Bayerischer Pinzgauer Stammtisch

Juli 2017 „2.Bayerischer Pinzgauer Stammtisch“

Am Samstag, den 08.07.2017, um 16 Uhr fanden sich wieder interessierte Pinzgauerfreunde zum 2.Bayerischen Pinzgauer Stammtisch zusammen. Treffpunkt dieses Jahr war der Pinzgauerzuchtbetrieb von Matthias Berger in Faistenhaar, Oberbayern.

Die Gäste, die von Nah und Fern angereist waren, wurden von Familie Berger mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken empfangen. Dann begann Matthias Berger mit einer kurzen, „theoretischen“ Vorstellung seines Betriebes und ging dann sehr schnell in den praktischen Teil über und es durfte die nahegelegene Weide mit seinen Pinzgauertieren besichtigt werden. Sehr schnell zeigte sich, dass Matthias ein Züchter aus Leidenschaft ist. Egal, ob Hühner, Pferde oder Pinzgauer – alles Zuchttiere.

Nach regen Diskussionen auf der Weide, fiel auf, dass es sehr große Unstimmigkeiten unter den Züchtern gibt, ob hornlose oder gehörnte Tiere „besser“ sind. Dieses Thema beschäftigte die Pinzgauerfreunde so auch am Abend.

Gegen 19 Uhr fand man sich beim „Postwirt“ in Sauerlach ein. Zunächst wurde – wie auch beim 1.Pinzgauerstammtisch – eine kurze Vorstellungsrunde abgehalten, da ganz stolz festgestellt wurde, dass sich „Neuzugänge“ unter den Freunden befanden. In gemütlicher Runde und einem tollen Abendessen wurden die bereits geführten Diskussionen vom Nachmittag wieder aufgenommen und weitergeführt. So auch das Thema hornlose oder gehörnte Tiere.

Daher möchte ich anmerken: Wichtig ist, dass wir Pinzgauerfreunde und -züchter alle an einem Strang ziehen. Welche individuelle Zuchtrichtung jeder für sich geht, ist hier nicht wichtig. Dies muss jeder für sich selbst entscheiden und kann dies auch auf verschiedenen Schauen und Märkten verfolgen.

Ein ganz großes Dankeschön gilt Familie Berger für den interessanten Einblick in Ihren Betrieb sowie die tolle Gastfreundschaft und selbstverständlich auch allen Teilnehmern für Ihr Kommen.

Jeder bayerische Pinzgauerfreund, -züchter oder –halter, ist recht herzlich willkommen, denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen. Wer beim nächsten Stammtisch teilnehmen möchte, darf sich gerne unter info@pinzgauerzucht-guellich.de melden.


 Juli 2016 „1.Bayerischer Pinzgauer Stammtisch“

Am Samstag, den 23.07.2016, um 16 Uhr fanden sich erstmalig interessierte Pinzgauerfreunde zum „1.Bayerischen Pinzgauer Stammtisch“ zusammen. Als Treffpunkt wurde der Pinzgauerzuchtbetrieb „Rotkopf“ von Familie Schwarzbauer in Schrobenhausen gewählt, dort wurden die teils weit gereisten Gäste von der ganzen Familie Schwarzbauer sehr herzlich mit kalten Erfrischungen wie auch Kaffee und Kuchen begrüßt.

Hubert Schwarzbauer stellte seinen Betrieb gekonnt vor und zeigte uns voller Stolz seine Tiere, die auf zwei Weiden verteilt und auch im Stall untergebracht sind. Durch die Begeisterung und das große Interesse der Teilnehmer und auch den tollen Anekdoten von Herrn Schwarzbauer verging die Zeit wie im Flug. Darüber hinaus konnte aber auch offen über Unsicherheiten und Schwierigkeiten debattiert werden, so begleiteten uns zwei Hauptthemen bis in den Abend: Vermarktung und Kastration. Es folgte ein toller und offener Erfahrungsaustausch unter „Gleichgesinnten“, der um 18.30 Uhr im Gasthaus zum Baderwirt in Langemosen fortgeführt wurde.

Um mehr übereinander zu erfahren, bat man zu Beginn des Abends um eine Vorstellungsrunde, so stellte jeder Teilnehmer sich selbst, seine Familie und seinen Betrieb vor. Den Anfang machte Dr. Dr. Michael Böhm aus Kinding, gefolgt von der Familie Geigenberger aus Bad Birnbach, Norbert Übler aus Hirschbach, Franz Hochmuth aus Kleinstockach, Martin Augustin aus Friedberg, Jürgen Albrecht aus Wörth am Main, Familie Brambs aus Kröning, Familie Schwarzbauer aus Schrobenhausen und Familie Güllich aus Bruck. Hierbei entdeckte man – wie auch schon den Nachmittag über – immer mehr Gemeinsamkeiten wie auch gemeinsame Fragestellungen und ließ bei tollen Gesprächen den Abend gemütlich ausklingen. Auf die Frage, wie es mit dem „1.Bayerischen Pinzgauer Stammtisch“ weitergehen soll, waren sich alle einig, es war eine gelungene Veranstaltung, welche fest etabliert werden und sich halbjährlich wiederholen wird.

Jeder bayerische Pinzgauerfreund, -züchter oder –halter, ist recht herzlich willkommen, denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen. Wer beim nächsten Stammtisch teilnehmen möchte, darf sich gerne unter info@pinzgauerzucht-guellich.de melden.

Ein ganz großes Dankeschön gilt Familie Schwarzbauer für die offenen Worte und die tolle Gastfreundschaft und selbstverständlich auch allen Teilnehmern für einen derart gelungenen Auftakt.